Blog durchsuchen

Acrylic Blob Painting – bunte Farbkleckse in 3D

27.03.2019 geschrieben von Victoria Hein in Inspirationen & Produkte Ratgeber
Die Wunderbare Welt Des Acrylic Blob Painting

Neu, bunt und voll im Trend. Blob Painting - das sind nicht einfach nur runde, übereinandergeschichtete Farbkleckse auf einer Leinwand. Acrylic Blob Painting ist Ausdruck und Gefühl!

Der Erfinder dieser abstrakten Acryltechnik, Mike Hammer aus Kanada, wurde inspiriert vom bunten Flower Power Stil der 60er & 70er Jahre. Und diese Kraft und Lebensfreude spiegelt sich in all seinen Werken wieder.

Entdecken auch Sie diese noch junge Technik. Es ist wie ein Flow. Seien Sie offen, wohin Sie das Bild führt. Erleben Sie, wie Ihr Werk entsteht. Genießen Sie es! Lassen Sie sich von diesem experimentellen Prozess leiten und erschaffen Sie fantastische Farbspektakel in 3D. Sie werden sehen, Blob Painting macht Spaß!

Das Wichtigste vorweg: Es gibt kein richtig oder falsch! Fehler passieren – dürfen passieren. Geben Sie nicht auf, nur weil ein Acryl Blob nicht so gelingt, wie Sie es geplant hatten. Kein Bild ist zerstört. Aus Fehlern kann jederzeit etwas völlig neues, unerwartetes Wunderbares entstehen.


Blob Painting – was brauche ich

Für die Blobs:


Zum Anmischen:


Für den Untergrund:


Zur Schlussbehandlung:

  • Klarlack auf Wasserbasis
  • alternativ Resin


Weiteres Material:


Blob Painting mit Acrylfarbe – wie geht das?

Acrylfarbe hat von Haus aus eine cremige Konsistenz. Ging es beim Pouring noch darum, die Farbe mit einem Gießmedium soweit zu verflüssigen, dass sie perfekt über die Leinwand fließt, steht beim Blob Painting nun Elastizität und Stabilität der Farbe gleichermaßen im Fokus.

Die Kunst: Manipulieren Sie die Konsistenz so, dass kreisrunde, dreidimensionale Farbkleckse auf der Leinwand entstehen. Fest genug, um in Form zu bleiben, flüssig genug, um eine vollkommen glatte Oberfläche zu bilden.


Blob Painting – Acrylfarbe richtig mischen

Was Sie wissen müssen: Es gibt nicht DIE eine Mischung. Jeder Blob Painter nutzt andere Farben, Medien und Mischungsverhältnisse. Und auch Sie werden mit der Zeit Ihre Rezeptur finden.

Wir stellen Ihnen hier eine funktionierende Mischung vor, mit der Sie unbesorgt starten können. Scheuen Sie sich jedoch nicht, zu experimentieren, sobald Sie ein erstes Gefühl für diese Technik gewonnen haben. Testen, ausprobieren, lernen. Sie bekommen schnell ein Gefühl für Ihr perfektes Mischverhältnis und die richtige Dosierung. Aber Vorsicht: Suchtgefahr!

Die Zaubermittel für Elastizität und Spannkraft nennen sich Klarlack & Vinylkleber. Sie verleihen den Blobs eine smoothe Oberfläche bei perfekt runder Form. Das Mischverhältnis hängt dabei von der Konsistenz der Acrylfarbe ab. Je pastoser die Farbe, umso mehr Medium zur Verdünnung benötigen sie. Verzichten Sie jedoch auf High Fluid Acrylfarben. Diese sind bereits so flüssig, dass Sie nicht weiter verdünnt werden dürfen. Sie benötigen immer etwas Medium für die richtige Oberflächenspannung.

Bei Acrylfarbe mittlerer Viskosität ergibt sich in der Regel ein Mischverhältnis von 1:1:1

  • Acrylfarbe
  • Klarlack auf Wasserbasis
  • Vinylkleber


Mischen Sie zunächst den Klarlack in die Acrylfarbe und verrühren Sie alles zu einer homogenen Masse. Rühren Sie anschließend nach und nach den Vinylkleber unter, bis die Konsistenz passt.

Der Test: Nehmen Sie mit dem Rührstab etwas Farbe auf und lassen Sie diese auf ein Papier tropfen. Warten Sie einen kurzen Moment. Ihr kleiner Test-Blob behält sein Volumen und nimmt eine schöne runde Form an? Er sinkt minimal ein und erhält dadurch eine glatte Oberfläche? Dann haben Sie die perfekte Oberflächenspannung für wunderschöne Blob Paintings erreicht!


Was tun, wenn die Konsistenz nicht stimmt?

Bleibt auf dem Farbklecks eine kleine Spitze bestehen oder bildet sich keine runde Form, so ist die Konsistenz zu fest. Mischen Sie noch etwas Vinylkleber dazu. Sinkt der Tropfen in seinem Volumen zusammen, ist Ihre Mischung zu dünnflüssig. Geben sie noch etwas mehr Acrylfarbe hinzu. Wiederholen Sie den Test, bis Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind. Erst dann füllen sie Ihre Farben in die Flaschen um.


Kann ich die Acrylfarben auch mit Wasser verdünnen?

Theoretisch ja, wir raten allerdings davon ab. Das Wasser nimmt den Acrylfarben ihre Elastizität, sodass beim Trocknen schneller Risse entstehen. Außerdem minimiert es die Oberflächenspannung. Noch während des Arbeitsprozesses kann ein Blob aufbrechen und die Farbe zerfließt auf der Leinwand. Das wäre sehr ärgerlich.


Acrylic Blob Painting – Viel Geduld und gute Vorbereitung

Füllen Sie Ihre Farbe-Klarlack-Vinylkleber-Mischungen jeweils in eine Quetschflasche um. Wählen Sie Flaschen mit einem weichen Körper und einer feinen Dosierspitze. Das erleichtert Ihnen das präzise Auftragen der einzelnen Blobs. Befüllen Sie die Flasche gründlich bis zum Rand, um jegliche Luft zu verdrängen. So erhalten sie einen sauberen, gleichmäßigen Farbfluss ohne Spritzen.

Bevor es mit dem eigentlichen Blob Painting losgehen kann, heißt es nun erstmal warten. Lassen Sie die befüllten Flaschen mindestens 24 Stunden ruhen, damit sich Farbe, Lack und Kleber vollständig verbinden und mögliche Luftbläschen entweichen.

Nutzen Sie diese Wartezeit, um den Malgrund vorzubereiten. Sie benötigen einen stabilen Untergrund, 100% in der Waage. Viel Farbe = viel Gewicht. Hängt die Leinwand durch oder steht der der Rahmen schräg, zerlaufen die Blobs und Sie erhalten keine runde Form. Für großformatige Arbeiten empfehlen wir daher Tintoretto-Holzmaltafeln oder Malplatten.

Grundieren Sie Ihren Malgrund gleichmäßig mit Gesso oder mit Acrylfarbe. Ob Weiß, Schwarz oder Regenbogen-Bunt – alles ist erlaubt! Wichtig: Sauber und eben muss es sein, damit die Blobs ihre kreisrunde Form erhalten.


Acrylic Blob Painting – Schicht für Schicht zum farbenfrohen 3D-Ergebnis

Blob Paintig macht Spaß. Und Entspannt. Es hat fast etwas meditatives oder therapeutisches, denn es übt Sie in Geduld und Selbstbeherrschung. Je nach Größe des Kunstwerks kann es schon mal mehrere Wochen dauern, bis ein Bild fertig ist. Denn jede einzelne Blob-Schicht muss mindestens 24 Stunden trocknen. Größere Blobs sogar 48 Stunden. Ist der untere Farbklecks noch nicht vollständig getrocknet, ehe Sie den nächsten daraufsetzen, kann dieser einsinken. Es bilden sich unschöne Krater oder die Farben zerlaufen. Warten Sie also lieber jeweils 2 Tage, bevor Sie die nächste Schicht auftragen.

Achtung: Die Blobs breiten sich im Trocknungsprozess noch etwas aus. Zu dicht aneinander platzierte Farbkleckse laufen ineinander und brechen die runde Form auf. Planen Sie dies bei der Anordnung mit ein und lassen Sie stets genügend Platz zwischen den einzelnen Farbaufträgen.


1. Schicht: Starten Sie mit großen Blobs

Üben Sie zunächst auf einem Stück Papier. Wenn Sie ein Gefühl für den richtigen Druck und den Farbfluss haben, kann es losgehen:

  • Halten Sie die Flasche senkrecht, die Spitze dicht über dem Malgrund
  • Drücken Sie langsam und gleichmäßig die Farbe aus der Flasche
  • Halten sie die Dosierspitze mittig in dem Farbklecks


Doch noch Luftblasen? Erhitzen Sie die Farbe kurz mit dem Heißluftföhn oder Gasbrenner.

Die frischen Blobs haben zunächst eine kleine Spitze. Diese sinkt nach ein paar Minuten ein und Sie erhalten eine schöne, glatte Oberfläche. Nach 2 Tagen wird der Blob seine kugelige Form etwas einbüßen und abflachen. Das ist völlig normal und auch gut so. Es sollen ja schließlich noch weitere Schichten folgen.

Ein besonders schöner Effekt ergibt sich, wenn Sie einzelne Farbkleckse dicht am Rand platzieren und die Farbe in Tropfen über die Seite fließt. Hier können Sie etwas nachhelfen: Halten Sie die Dosierspitze zunächst wie gewohnt mittig in den Farbklecks und drücken Sie gleichmäßig. Schieben Sie zum Schluss die Spitze in Richtung Rand, bevor Sie diese aus dem Farbklecks heben.


Beliebig viele Schichten - von Schicht zu Schicht kleiner werden

Nach 2 Tagen ist Zeit für die nächste Schicht.

  • Setzen Sie nach dem gleichen Prinzip einen zweiten Blob direkt auf den ersten.
  • Nutzen Sie diesmal etwas weniger Farbe.
  • Entfernen Sie Luftblasen mit Heißluftföhn oder Gasbrenner.


Aus wie vielen Farben und Schichten Ihr Blob Painting schlussendlich besteht, entscheiden Sie selbst. Ob 2 oder 6 Schichten, das liegt ganz bei Ihnen. Variieren sie in den Größen. Setzen Sie kleinere Blobs mit weniger Schichten in die Zwischenräume. Toben Sie sich nach Herzenslust aus und lassen Sie sich von der Wirkung verschiedener Farbeffekte inspirieren. Ob harmonisch oder kontrastreich – futuristisch oder überladen: alles ist erlaubt!


Der letzte Schliff – Ein Finish aus Klarlack oder Resin

Lassen Sie Ihr Kunstwerk vor der Schlussbehandlung vollständig durchtrocknen. In waagerechter Position bei Raumtemperatur. Stellen sie das Bild zu früh auf, zerlaufen Ihre wunderschönen Farbpunkte. Beschleunigen Sie den Trocknungsprozess durch Wärme, können Risse entstehen. Auch hier gilt also: Geduld! Warten Sie je nach Anzahl der Schichten 10 – 15 Tage, ehe Sie das Bild versiegeln.

Mögliche Luftblasen im Finish entfernen Sie wieder ganz einfach mit dem Heißluftföhn oder Gasbrenner.

Mit einem Klarlack auf Wasserbasis schützen Sie Ihr Acrylic Blob Painting vor äußeren Einflüssen (Schmutz, Sonnenlicht, Feuchtigkeit, usw.). Ob Sie einen glänzenden oder matten Lack auftragen, ist Geschmackssache. Wichtig ist nur, dass Sie ihn dünn und gleichmäßig verteilen. Dies geht entweder mit einem Pinsel oder Sie verdünnen den Klarlack mit etwas Wasser und gießen ihn direkt über das Bild. Lassen Sie überschüssigen Lack gründlich abtropfen und das Finish anschließend noch einmal gut trocknen.


Der besondere Aha-Effekt: Lassen Sie es glänzen – versiegeln Sie Ihr Blob Painting mit Resin

Toller Effekt. Höchstmöglicher Glanz. Höchster Schutz. Absolute Haltbarkeit. Nutzen Sie Zwei-Komponenten-Gießharz als Finish. Mischen Sie die beiden Komponenten entsprechend der Gebrauchsanweisung und gießen Sie das Resin gleichmäßig über Ihr Bild. Auch hier können Sie experimentieren. Mischen Sie z.B. Metallpartikel in das Harz. Oder tragen Sie mehrere Harzschichten übereinander auf. So entsteht der Eindruck, die Blocks seien regelrecht in das Resin eingeschlossen. Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Klicken Sie auf „OK“, um Cookies zu akzeptieren. Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers die Verwendung von Cookies deaktivieren und den Online-Shop mit einigen funktionellen Einschränkungen nutzen. Eine detaillierte Beschreibung aller verwendeten Cookies, sowie die dazugehörigen Opt-Out-Links zur Deaktivierung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

OK