Airbrush - Das Malen mit der Luft

Das Malen Mit Luft Airbrush Ratgeber Blog

Die Entstehungsgeschichte des Airbrush



Wann der Mensch tatsächlich zum ersten Mal Airbrush einsetzte ist umstritten. Verschiedene Steinzeit-Höhlenmalereien zeigen jedoch bereits erste Grundlagen. Mehrfach tauchen hier mit Farbe umrandete Hände als Motive auf. Vermutlich wurden zum Aufsprühen Knochen oder Schilfrohre verwendet. Die Methoden entsprechen den noch heute gültigen Prinzipien der Airbrush-Technik: Schablonieren und Luftblas-Technik . 

In Form von Retuschierapparaten wurden Airbrushpistolen in den USA bereits vor 1870 benutzt. 1890 entwickelte der amerikanische Arzt Allen De Vilbiss eine Spritzpistole. Diese war zunächst für medizinische Zwecke gedacht. Erst 1907 entwickelte sein Sohn daraus einen Zerstäuber für Lacke. Insbesondere in der gerade aufkommenden Automobil-Industrie erwies sich die Farbspritzpistole schnell als unverzichtbares Werkzeug. Sie ersetzte schließlich das, mühselige und zeitaufwändige Lackieren mit dem Pinsel. Heutzutage hat sich die Airbrushtechnik als feste Größe im Kunst-Bereich etabliert...


fuer den Maler der Pinsel fuer Airbrushkuenstler die Pistole

Was für den Maler der Pinsel, ist für den Airbrush-Künstler die Pistole



Dank Airbrush werden Autos und Motorräder zu individuellen Hinguckern. Modellbau-Landschaften wirken realistischer denn je. Beim Bodypainting verwandeln sich Körper in skurrile Kunstwerke. Profis lassen beeindruckende Tattoos enstehen. Und die digitale Kunstwelt wurde damit gänzlich neu definiert... 

Airbrush bedeutet in der deutschen Übersetzung "Luftpinsel" (Air = Luft; Brush = Pinsel). Es handelt sich also um eine Technik, in der mit Luft gearbeitet wird. Heutzutage ist sie in vielen alltäglichen Bereichen nicht mehr wegzudenken. Airbrush ist nicht nur im Design, bei Make-Up und Nailart, bzw. Nageldesign ein fester Bestandteil. Vor allem ist es eine faszinierende Möglichkeit, sich künstlerisch auszudrücken.

Airbrush in der Kunst

Zu Beginn wurde der Airbrush-Technik von Kunst-Liebhabern und Museen noch eine ablehnende Haltung entgegen gebracht. Da bei dieser Technik nicht mit "traditionellen künstlerischen Mitteln" gemalt wird. Doch schon bald überzeugte die praktische Anwendung Grafiker und Illustratoren. Anschließend erlebte sie förmlich einen Siegeszug in den Kategorien Bauhaus, PopArt, Fotorealismus und Hyperrealismus.

Heutzutage wird die Kunstform Airbrush in vielen Bereichen geschätzt!

  • Modellbau
  • Bodypainting
  • Custompainting
  • Digital Painting
  • Illustration
  • Design

Möchten Sie die anspruchsvolle Mal- und Designtechnik erlernen und beherrschen? Dann sollten Sie über gute Konzentrationsfähigkeit und künstlerisches Geschick verfügen. Die Entfaltungsmöglichkeiten sind dann nahezu unbegrenzt.

Airbrush Marienkäfer Tanja Moteka

In der Kunst kommt Airbrush gerne zum Einsatz, wenn es darum geht Gemälde realistisch und originalgetreu zu gestalten. Dank seiner positiven Eigenschaften kann Airbrush auf nahezu allen Untergründen verwendet werden. Auf Hauswänden, Motorhauben, Motorradhelmen, Kirmes-Karussells, etc. 

Mit Airbrush können Sie (teils mit Vorbehandlung) beinahe jeden Untergrund bearbeiten:

  • Leinwand
  • Holz
  • Wände
  • Leder
  • Stein
  • Textilien
  • Leder
  • Metall
  • Und viele weitere


Airbrush im Modellbau

Modellbauer setzen Airbrush gerne für das farbliche Gestalten von Modellbau-Objekten, wie Gebäude oder Fahrzeuge, ein. Das liegt an den zahlreichen Vorteilen, die diese Technik bietet. Es lassen sich verblüffend realistisch Effekte und Farbverläufe erzeugen. Die Lackschichten werden äußerst dünn aufgetragen, verfügen aber dennoch über eine hohe Festigkeit. Darüber hinaus entsteht bei der Arbeit kaum Geruchsbelästigung.



Airbrush - Step-by-Step Anleitung



  • Zuerst die Vorzeichnungen: Zeichnen Sie das Motiv Ihrer Wahl mit einem Bleistift auf. Alternativ verwenden Sie eine Schablone.
  • Darauf folgend die Zeichnung mit Maskierfolie maskieren: Bekleben Sie das aufgemalte Motiv mit Folie. Beachten Sie dabei, dass keine Luftlöcher entstehen.
  • Anschließend die Airpistole vorbereiten: Schließen Sie einfach den Airbrush Kompressor an. Stellen Sie den gewünschten Druck ein. Zu Beginn ist ein Druck von 2 bar empfehlenswert. 
  • Jetzt kommt Farbe ins Spiel: Füllen Sie ein paar Tropfen in den Behälter der Airbrushpistole. Je nach Intensität füllen Sie mehr oder weniger Farbe ein. Die Airbrush Farben können bei Bedarf mit Wasser verdünnt werden. Testen Sie am besten das optimale Mischverhältnis vorher aus.
  • Ein besonders deckendes Ergebnis erreichen Sie durch mehrfaches Besprühen einer Fläche. Alternativ verwenden Sie zu diesem Zweck eine deckende Airbrushfarbe. 
  • Lossprühen: Nehmen Sie die Pistole in die Hand und sprühen Sie bis die gewünschte Optik erreicht ist. Gerade für Anfänger ist ein gleichmäßiger Farbauftrag relativ schwierig. Auch hier gilt: Übung macht den Meister!





Wissenswerte Informationen über die Farben:



Die Anwendung der Airbrush Farben erfolgt unverdünnt oder mit Wasser/ Malmittel verdünnt. Achten Sie darauf, die Farben vollkommen homogen zu vermischen. Dabei dürfen keine Klumpen oder große Partikel entstehen, welche die Filter verstopfen.


Transparente Farbe:

Verwenden Sie stark verdünnte oder transparente Airbrushfarben? Dann sind einige Faktoren zu beachten. Bei Schichtarbeiten entstehen immer wieder neue Effekte. Übereinander gesprüht oder bei Mischungen erzielen die Airbrushfarben neue Wirkungen. Sie mischen die Farben, indem Sie sie im noch feuchtem Zustand übereinander sprühen.


Deckende Farbe:

Deckende Airbrushfarben zeichnen sich zumeist durch ihre cremige Konsistenz aus. Dadurch sind sie ideal geeignet für die Spritztechnik. Darüber hinaus ersparen sie Ihnen das Arbeiten in Schichten. Dennoch lassen sich mit ihnen ansprechende spezielle Effekte verwirklichen. Dank ihrer hohen Deckkraft können Sie auch bestens Acrylfarbe für das Brushen verwenden.


Sprühfarben:

Eine beliebte Variante der Airbrushtechnik ist das Gestalten mit Sprühfarben. Mit Sprühfarben bearbeiten Sie in kürzester Zeit große Flächen. Mit dieser Methode schaffen Sie schnell die Hitergründe für Wandbilder. Oder füllen größere Motive vor dem Bearbeiten der Details aus.


Maskierungen:

Verwenden Sie Masken und Schablonen, damit der Sprühnebel nicht auf Ihrem gesamten Werk zu sehen ist. Mit dieser Methode gestalten Sie auch perfekte Kanten. Kleben Sie die festen Maskierungen wie Folie auf. Die zu bearbeitenden Flächen werden frei geschnitten. Schablonen legen Sie einfach auf. Beide Hilfsmittel sind mehrfach verwendbar. 

Der flüssige Maskierfilm ist ein weiteres hilfreiches Medium. Diesen tragen sie mit einem Pinsel auf. Alternativ verwenden Sie die Kappe der Flasche. Im getrocknetem Zustand rubbeln oder ziehen Sie den Film einfach ab. Natürlich können Sie weitere Materialien als Schablonen verwenden. Z. B. gelingen Ihnen mit einem Bierdeckel ganz leicht kreisrunde Effekte.



Airbrush oft gestellte Fragen Ratgeber Blog



Airbrush - Oft gestellte Fragen



Was muss ich bei Airbrush beachten?

Das Arbeiten mit der Airbrush Pistole setzt einiges an Übung voraus. Wir empfehlen Anfängern, sich im Vorfeld ausgiebig zu informieren. Ideale Hilfestellungen finden Sie in Kursen oder Fachliteratur. Aber auch eine DvD oder ein gutes Internet-Video gewähren erste informative Einblicke.

Lassen Sie sich als Anfänger nicht von Aufwand und verhältnismäßig mühseliger Vorgehensweise entmutigen. Sie benötigen Zeit und Geduld zum Erlernen der Airbrushtechnik. Mit ein bisschen Herumsprühen ist es nicht getan.


Was wird für Airbrush benötigt?

Zur Grundausstattung gehören folgende Utensilien:

  • Airbrushpistole
  • Kompressor
  • Airbrushfarbe
  • Papier oder andere Malgründe
  • Maskierfolie oder Maskierfilm
  • Staub- und Atemschutzmasken
  • Schablone 
  • Reiniger
  • Verdünner
  • Radierer

Airbrush Pistolen gibt es in zahlreichen Ausführungen. Z. B. als "Single Action" (Einfach-Funktion). Bei diesem Modell wird nur die Druckluft-Menge über den Bedienhebel geregelt. Oder als "Double Action" (Doppel-Funktion). Hier werden Luft- und Farbzufuhr getrennt über den Bedienhebel geregelt. Das Herunterdrücken des Hebels reguliert die Luftzufuhr. Das gleichzeitige Zurückziehen die Farbmenge.



Wie viel Geld muss ich für Airbrush investieren?

Bei einer kompletten Grundausstattung liegt der Preis bei ca. 200-500 €. Abhängig von den gewünschten Produkten, bzw. von Qualität und Marke. Wir raten dazu, dass Sie sich vor dem Erwerb, Gedanken über die Zusammensetzung Ihrer Ausstattung zu machen. Wie viele Farbtöne benötigen Sie für den Anfang? Welche Qualität sollen die Materialien haben? Wie groß soll der Umfang des Zubehörs sein?


Wo kaufe ich Airbrushfarben?

Wir bieten Ihnen in unserem Webshop ein großes Sortiment an Farben, Airbrush Kompressoren und Airbrush Zubehör. Eine Auswahl, die sich sowohl an Einsteiger als auch an gestandene Profis mit eigenem Studio richtet. Die Lieferung erhalten Sie gewöhnlich nach 3-5 Werktagen. Darüber hinaus laden wir Sie herzlich ein, sich gerne in den Märkten von unserem fachkompetentem Personal beraten zu lassen.

Bei Gerstaecker finden Sie Airbrush Produkte aller renommierten Hersteller:

  • Schmincke
  • Createx
  • Copic
  • Harder & Steenbeck (Evolution)
  • Und viele mehr


Mit wie viel bar wird eine Pistole maximal betrieben?

Das ist stark abhängig von dem ausgewähltem Modell. Bei Gerstaecker finden Sie Airbrush Pistolen mit einem Arbeitsdruck von 1 - 3,5 bar (15 - 50 psi). In unserer Airbrush Kategorie erhalten Sie in den Produktbeschreibungen exakte Angaben über Druck und Luftmengenverbrauch des jeweiligen Gerätes.



Wie verstelle ich den Druck des Kompressors?

Airbrush Kompressoren verfügen über Drehknöpfe zum Verstellen der Luft. Diese ziehen Sie nach oben, um sie zu entsperren (ähnlich wie bei einer Kindersicherung). Den gewünschten Druck stellen Sie auf der daneben befindlichen Anzeige ein. Erst nach Aufhebung der Sicherung können Sie den Druck erneut verstellen. Je nach Marke gibt es Unterschiede in der Handhabung der Geräte. Einige Kompressoren verfügen zusätzlich über einen Turbo, der mit 6 bar arbeitet.


Wie reinige ich die Airbrush-Werkzeuge?

Sie erreichen eine möglichst lange Lebensdauer der Werkzeuge durch regelmäßige Reinigung und Pflege. Reinigen Sie die Airbrushpistolen möglichst unmittelbar nach Gebrauch. Dabei ist darauf zu achten, dass die Flüssigfarbe noch nicht getrocknet ist. Spülen Sie die Werkzeuge einfach mit Wasser und einem extra Reiniger durch.

Nachdem alle äußeren und zugänglichen Flächen gereinigt sind: Zerlegen Sie die Brushpistole in ihre Einzelteile und säubern Sie sie akribisch. Von Modell zu Modell gibt es Unterschiede in der Handhabung. Setzen Sie sich deshalb vor der Reinigung mit der Gebrauchsanleitung auseinander, um keine Teile zu beschädigen. Anschließend die Spritzpistole komplett trocknen lassen oder mit einem Tuch abtrocknen.


Welches Zubehör gibt es?

Sie finden in unserem Webshop eine umfangreiche und gut sortierte Rubrik für Airbrush-Zubehör:

  • Maskierfilme
  • Leerstifte
  • Leerflaschen
  • Pipetten
  • Reinigungsbürsten
  • Ausspritzdosen
  • Schnellkupplungen
  • Filter
  • Und vieles mehr
inklusive 19% bzw. 7% MwSt, ggf. zuzüglich Versandkosten. © 2022 Johannes GERSTAECKER Verlag GmbH