ABIG Linolschnittgarnitur

ABIG Linolschnittgarnitur, bestehend aus birnenförmigem Holzheft mit Ausstoßer für einfachen und schnellen Werkzeugwechsel sowie 5 verschiedenen Linolmessern aus Edelstahl. Mehr
inklusive 19% bzw. 7% MwSt,
ggf. zuzüglich Versandkosten.
Bestell-Nr. 08-34244
Auf Lager.

ABIG Linolschnittgarnitur, Kunststoff-Box

Hunderttausendfach bewährte ABIG Linolschnittgarnitur, bestehend aus birnenförmigem Holzheft mit Ausstoßer für einfachen und schnellen Werkzeugwechsel sowie 5 verschiedenen Linolmessern, und zwar Geißfuß, Ziereisen U-Form, Hohleisen 3 mm und 4 mm sowie Konturenmesser.

Die Linolschnittgarnitur überzeugt durch folgende Vorteile:

  • deutsches Fabrikat
  • Linolschnittwerkzeug aus Edelstahl
  • leichte Auswechselbarkeit der Messer

Jedes einzelne Messer ist gehärtet, vernickelt und handgeschliffen. Äußerst praktisch ist auch die Lieferung im stabilen, schlagfesten Plastik-Kästchen, das sich übersichtlich stapeln bzw. aufbewahren lässt. Das passende Ersatzheft für die Linolschnittwerkzeuge finden Sie in unserm Webshop unter der Best.-Nr. 34251. Die Linolschnittgarnitur ist für Schulen ideal und unentbehrlich.

Bestell-Nr. 08-34251
Auf Lager.
 
2,16 €

Der angegebene Lagerbestand bezieht sich ausschließlich auf unser Onlineangebot. Bestände in unseren Filialen können abweichen.
Bewertungen zu diesem Artikel
Ich muss gestehen, dass ich diesen günstigen Satz an Linolschnittwerkzeug mit keinen hohen Erwartungen gekauft habe, ich brauchte halt Material für meine Schüler, die nicht viel ausgeben wollten. Aber auch Schüler-Werkzeug sollte zumindest noch so gut sein, dass einem der Spaß nicht ganz beim Arbeiten genommen wird. Das wichtigste Messer, das schlanke mit dem V, ist ausgerechnet das stumpfeste von allen. Selbst häufiges Nachschleifen hat kaum geholfen. Schade, das nächste Mal werde ich mir besseres Werkzeug besorgen.
Sie tun ihren Zweck, wenn man ganz einfache, grobe Sachen macht. Uch finde auch, dass sie schnell stumpf werden und gerade für feines Arbeiten ungeeignet sind.
Für meine Zwecke haben diese Werkzeuge ihren Dienst getan. Ich hatte das Gefühl, dass sie schnell stumpf waren. Möchte ich sie inzwischen benutzen, muss ich so viel Kraft aufwenden, dass ein sauberes Arbeiten nicht mehr möglich ist. Außerdem steigt dadurch das Verletzungsrisiko erheblich. Ich verwende die Klingen aber immerhin noch zum Entfernen von Farbresten auf meiner Acrylpalette. Ich kann letztendlich nicht genau sagen, ob ich ein Set mit nicht ganz so scharfen Klingen erwischt habe, oder ob meine Schneideplatten eventuell zu hart sind. Dafür habe ich noch zu wenig Erfahrung im Linolschnitt.
Ich bin erst Anfängerin im Linolschnitt und muss sagen, dass ich dieses Werkzeug zum schneiden hervorragend finde. Es liegt perfekt in der Hand und es lässt sich gut damit schneiden.
Nur Achtung, ist wirklich sehr scharf, bin einmal beim schneiden von der Platte abgerutscht und hab mir direkt in den Finger geschnitten.
Ich bin erst Anfängerin im Linolschnitt und muss sagen, dass ich dieses Werkzeug zum schneiden hervorragend finde. Es liegt perfekt in der Hand und es lässt sich gut damit schneiden.
Nur Achtung, ist wirklich sehr scharf, bin einmal beim schneiden von der Platte abgerutscht und hab mir direkt in den Finger geschnitten.
für anfänger prima geeignet. sehr feine schnitte sind aber nicht immer möglich, weil der gaisfuß schnell stumpf wird.
Die Linolschnittgarnitur funktioniert sehr gut. Sie liegt gut in der Hand. Ich bin begeistert.
Eine preisgünstige Alternative für Einsteiger, die keine zu hohen Erwartungen haben. Wenn man kleinere Formate schneidet, ist die Garnitur absolut ausreichend. Ich verwende sie seit Jahren für "Ausprobierkurse" und kann mich nicht beklagen.
Für sehr große Formate wird es dann schon etwas mühseliger...

Für schuliche Zwecke brauchte ich so eine Garnitur wollte aber echt nicht viel Geld ausgeben. Diese Garnitur kostet echt nicht viel aber ich konnte damit die Wochen super arbeiten und denke das ich damit echt was schönes kreiert habe! Empfehle das also auf jedenfall denen, die es wie ich, für einen Zweck wie zum Beispiel in der Schule nutzen.

Präzises Arbeiten ist hiermit leider nicht einfach. Die Klingen sind nicht besonders scharf, sodass man mit erhöhtem Druck schneiden muss. Wenn man nicht sehr geübt ist, entstehen dabei rauhe und unregelmäßig Schnittkanten. Für den Einstieg in Sachen Linolschnitt eher nicht zu empfehlen. Stattdessen würde ich mir einen hochwertigen Geißfuß oder ein Rilleisen von pfeil zulegen. Damit kann man zunächst sehr schöne Weißlinienschnitte anfertigen.
inklusive 19% bzw. 7% MwSt, ggf. zuzüglich Versandkosten. © 2022 Johannes GERSTAECKER Verlag GmbH