Sumi-e Japanische Tuschmalerei

Sumi-e Japanische Tuschmalerei

Sumi-e , die vom Zen-Buddhismus beeinflusste Kunst der ostasiatischen Tuschmalerei , inspiriert auch außerhalb Chinas und Japans Kunstliebhaber weltweit. Diese meditative, reduzierte und subjektive Kunst basiert auf einem tiefen, respektvollen Naturgefühl und ...
24,80 €
*inklusive 19% bzw. 7% MwSt,
ggf. zuzüglich Versandkosten.
Keine Bewertungen
Sumi-e Japanische Tuschmalerei
24,80 €
Bestell-Nr. 8-97556
Auf Lager.
24,80 €*

Sumi-e, die vom Zen-Buddhismus beeinflusste Kunst der ostasiatischen Tuschmalerei, inspiriert auch außerhalb Chinas und Japans Kunstliebhaber weltweit. Diese meditative, reduzierte und subjektive Kunst basiert auf einem tiefen, respektvollen Naturgefühl und verweist über ihren ästhetischen Wert hinaus auf hohe moralische und religiöse Ideale. Die Tuschmalerei des freien Stils besteht aus kraftvollen, jagenden Strichen. In ihr drückt sich der Zen-Glaube aus, dass Erleuchtung mit der Geschwindigkeit eines Blitzes kommen kann. Was angedeutet wird, ist oft wichtiger als das Gemalte. Die Sparsamkeit der Mittel, das Zurückführen auf das Wesentliche sind das Herz der Sumi-e-Malerei. Sumi-e ist mehr als eine Kunst, es ist auch ein spiritueller Weg. Rita Böhm, internationale Sumi-e-Meisterin, zeigt mit ihrem Buch, dass das Verstehen dieser noblen Kunst allen Menschen offen steht, die beim Betrachten von Sumi-e Anregung und Freude empfinden. Über 150 monochrome und farbige Sumi-e aus den Bereichen Blumen-, Vogel-, Landschafts- und Zen-Malerei zeigen einen repräsentativen Querschnitt aus dem Lebenswerk der seit 2002 in Berlin lebenden und lehrenden Künstlerin.

Von Rita Böhm. 136 Seiten, mit ca. 161 farbigen und s/w-Abbildungen. Format 24 cm x 29,7 cm. Hardcover.

Über die Autorin:

Rita Böhm, 1939 in Leipzig geboren, emigrierte 1959 aus Deutschland und arbeitete als Architektin und Designerin in Marokko, Frankreich, Spanien und Brasilien. Ab 1970 lebte sie in Südamerika und kam in São Paulo, Brasilien, durch die japanische Einwanderung in Kontakt mit dem Zen-Buddhismus. Sie wurde Schülerin des japanischen Zen-Meisters Ryotan Tokuda, der heute auch in Europa lehrt. 1983 begann sie am Institut für japanische Kultur in São Paulo mit dem berühmten japanischen Meister Masao Okinaka die Kunst der japanischen Tuschmalerei zu erlernen. Fünfzehn Jahre war sie seine Schülerin und spätere Assistentin. Seit 1995 bildet Rita Böhm selber Schüler aus und setzt damit die Tradition von vier Generationen Sumi-e-Meistern fort. Von 1999 bis 2001 lehrte sie Sumi-e-Malerei in den USA. Auch dort führen ihre Schüler ihre Arbeit mit Erfolg fort. Seit Januar 2002 lebt und lehrt sie in Deutschland, Berlin. Mit vielen öffentlichen Malperformances bringt sie dem deutschen Publikum die Sumi-e-Kunst näher. Ihre Bilder wurden in internationalen Ausstellungen in Japan, China, Brasilien, den USA und Europa gezeigt.

Bewertungen zu diesem Artikel
Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.
Sie müssen angemeldet sein, um eine Bewertung zu diesem Artikel abgeben zu können.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten