Auswahl verfeinern
BOTZ

BOTZ

Der Name BOTZ steht für hochwertige flüssige Glasuren, die gebrauchsfertig und kennzeichnungsfrei sind und einfach mit einem Pinsel aufgetragen werden. Bei Gerstaecker finden Sie BOTZ Glasuren in unterschiedlichen Gebindegrößen und einer großen und vielfältigen Farbauswahl.

Sortierung:
Sortierung:

Alle BOTZ-Glasuren sind kennzeichnungsfrei, das bedeutet, sie sind bleifrei und enthalten keine Gefahrstoffe in einer Konzentration, welche nach der Gefahrstoffverordnung gekennzeichnet werden muss.

BOTZ-Glasuren sind flüssig, sprich gebrauchsfertig und angerührt, und  lassen sie sich einfach mit dem Pinsel aufzutragen. Durch ihre ausgezeichnete Streichfähigkeit sind alle Glasuren sehr ergiebig.

BOTZ-Glasuren – Bleifrei, kennzeichnungsfrei und optimal in unterschiedlichen Bereichen einsetzbar

  • Schule
  • Hobby und Freizeit
  • Professionelle Keramikgestaltung

BOTZ-Glasuren – Ideal für Anwendungen in Schule und Therapie

Die Arbeit mit Ton hat insbesondere in der Schule und im therapeutischen Umfeld eine große Bedeutung: Basiserfahrungen von „Begreifen“ und „Berühren“ finden im digitalen Zeitalter leider viel zu selten statt. Plastisches Arbeiten mit Ton aber unterstützt die Entwicklung für ein Körper- und Raumverständnis und fördert die Kreativität  und die Feinmotorik. Darüber hinaus kann es in der Therapie hervorragend neue Erkenntnis- und Kommunikationswege öffnen.

Viele Lehrer und Ergo-Therapeuten machen oftmals einen Bogen um die farbige Gestaltung von Ton. Grund dafür ist die berechtigte Sorge, dass Pulverglasuren schwierig in der Anwendung und eventuell schädlich für die Gesundheit sein könnten.

BOTZ Flüssigglasuren und Engoben – einige Vorzüge und Eigenschaften im Überblick

  • Alle Produkte sind kennzeichnungsfrei
  • Kein Einatmen von gesundheitsgefährdendem Staub
  • Gebrauchsfertig
  • Kinderleicht einsetzbar
  • Mit dem Pinsel auftragbar
  • Haftet optimal auf dem Objekt
  • Der Transport zum Ofen gelingt

BOTZ-Glasuren – Gesundheit und Sicherheit

Dem Unternehmen BOTZ sind seit seiner Gründung, Gesundheit und Sicherheit ein großes Anliegen: Denn wer mit Ton und Glasuren gestaltet, hat Kontakt mit Rohstoffen, die gefährdend für die Gesundheit sein können. Es geht also vorrangig darum, sich dieser eventuellen Gefährdungen bewusst zu sein, sie möglichst zu vermeiden und mit dem Restrisiko umzugehen. Für BOTZ als Glasurhersteller liegt die höchste Priorität stets auf der Herstellung von bleifreien Flüssigglasuren.

Blei wurde und wird Glasuren als Flussmittel beigegeben, um den Schmelzpunkt zu senken und bestimmte Effekte zu erzeugen. Gelangt Blei in den Körper kann es sehr gesundheitsschädliche Folgen haben, zumal auch nach dem Brand Blei leicht durch geringe Säuren aus der Glasur gelöst werden kann (Bleilässigkeit). Deshalb verzichtet BOTZ bewusst bei all seinen Produkten konsequent auf die Zugabe von Blei.

Die flüssigen Glasuren von BOTZ zeichnen sich durch ihren großen Vorteil aus, dass sie nicht stauben. Pulverglasuren stellen insbesondere beim Selbstanrühren ein Gesundheitsgefährdendes Risiko dar, weil die Feinstäube die Atemwege belasten. BOTZ Flüssigglasuren dagegen erhalten Sie bereits gebrauchsfertig ohne Staubbelastung.

Die Marke BOTZ

Die BOTZ GmbH wurde 1984 gegründet. Von Beginn an war die Grundidee des Unternehmens, ausschließlich flüssige Glasuren zu entwickeln und zu produzieren, die darüber hinaus blei- und cadmiumfrei sind (später komplett „kennzeichnungsfrei“).
Neben der Freude an der Keramik stand von Anfang an der Gedanke im Vordergrund:

  • Gesundheits-bewusst zu entwickeln,
  • Umwelt-verträglich zu produzieren.

Im Hafen von Münster fand BOTZ dazu die passenden Räumlichkeiten und hat seitdem experimentiert, gemischt, gerührt, abgefüllt, etikettiert, verschickt und sich als Firma maßvoll und kontinuierlich entwickelt. Der Produktname BOTZ ist inzwischen ein Warenzeichen und hat sich als Marke etabliert.