Lascaux Aquatinta Spritzgrund (aquatint spray resist)

Lascaux Aquatinta Spritzgrund (aquatint spray resist)

Lascaux Aquatinta Spritzgrund ist ideal geeignet für die Anwendung auf Kupfer, Messing, Zink, Stahl und Aluminium. Wasserlöslich, gebrauchsfertig und ungiftig. Erhältlich in verschiedenen Gebindegrößen.
ab 9,71 € 85 ml | 100 ml: 11,42 €*
* inklusive 19% bzw. 7% MwSt,
ggf. zuzüglich Versandkosten.
Keine Bewertungen
Lascaux Lascaux Lascaux
 
85 ml
Preis
  9,71 €
EUH208-1
Bestell-Nr. 8-55833
Auf Lager.
85 ml
Grundpreis 100 ml: 11,42 €
  9,71 €*

 
500 ml
Preis
  30,28 €
EUH208-1
Bestell-Nr. 8-55834
Auf Lager.
500 ml
Grundpreis 100 ml: 6,06 €
  30,28 €*

Zeichenerklärung
EUH208-1 Enthält 1,2-Benzisothiazol-3(2H)-One. Kann allergische Reaktionen hervorrufen.

Lascaux Aquatinta Spritzgrund ist ein eingefärbter Ätzgrund, der direkt auf die Platte gesprüht wird und gut kontrollierbare Schichten erzeugt. Wird in Verbindung mit Lascaux Lift Solutio, anderen Absprengtechniken, Schablonierung und Lascaux Wash Resist verwendet. Hergestellt auf der Basis von Acrylcopolymer.

Diese neue Generation von Ätzgrund ist speziell als Teil eines acrylbasierenden Ätzgrundsystems entwickelt worden. Die Tonabstufungen, die sich mit diesem Spritzgrund gestalten lassen, sind ähnlich denjenigen eines traditionellen Aquatintas.

Lascaux Aquatinta Spritzgrund – die Produkt-Eigenschaften im Überblick

  • Blau eingefärbter Spritzgrund
  • Erhältlich in verschiedenen Gebindegrößen
  • Wasserlöslich, gebrauchsfertig und ungiftig.
  • Zur Anwendung auf Kupfer, Messing, Zink, Stahl und Aluminium geeignet.
  • Auf neuen oder bereits geätzten Platten wird Lascaux Aquatinta spray resist mit einem einfachen Zerstäuber oder einer Airbrush Spritzpistole aufgebracht.
  • Die Punkte behalten ihre individuelle von der jeweiligen Spritztechnik abhängige Form und trocknen schnell auf der Plattenoberfläche.
  • Kombinierbar mit den anderen Lascaux Gründen und mit photopolymeren Filmen wie z.B. Photec.

Aquatinta Spritzgrund – Verarbeitung

Die Platten müssen wie üblich vorbereitet, dann gekörnt, entfettet und getrocknet werden, bevor der Abdeckgrund mit einem Pinsel aufgetragen wird.

Aquatinta Spritzgrund – Ausrüstung

Für die Auswahl der Airbrush-Modelle sind eher die einfachen Typen für flächiges Spritzen mit unten anschraubbaren Glasgefäßen zu empfehlen. Sehr feine, für lineares Spritzen geeignete Pistolen verstopfen zu leicht und sind mit ihren ausgefeilten Funktionen auch viel schwieriger zu beherrschen. Für die Druckluft genügt ein einfaches Kompressor-Modell. Das Spritzen der Platten sollte in einer separaten Kabine mit einem guten Abzugslüfter ausgeführt werden; das Tragen einer für flüssige Farben geeigneten Maske ist sehr zu empfehlen. Die Platte muss möglichst aufrecht stehen, z.B. auf einer horizontalen Reihe von Nägeln, die in ein Brett geschlagen wurden. Am oberen Rand des Brettes kann ein Metallstreifen aufgeklebt werden für das Positionieren eines sauberen Papiers mit Magneten, zum Schutz und als Probeblatt für den Spritzvorgang.

Aquatinta Spritzgrund – Spritztechnik

Die Spritztechnik braucht etwas Übung. Es ist vorteilhaft, mit verschiedenen Spritzmustern auf Papier zu beginnen und an diesen die breite Palette der gestalterischen Möglichkeiten zu erproben (siehe Methoden unten). Das Aquatinta wird mitbestimmt durch den Abstand zwischen Airbrush-Pistole und Platte: je größer die Distanz umso größer der Abstand der Punkte. Komplexere Pistolen können auf gröbere oder feinere Nebel justiert werden. Je dichter das Korn, umso weniger Fläche bleibt zum Ätzen und umso heller wird somit der Ton im Druck. Zu dicht gespritzte Platten bleiben geschlossen; ungespritzte Flächen werden voll geätzt. Wird ein heller Ton auf leere Flächen gespritzt, werden sie stark geätzt und drucken somit dunkel. Sollen diese Flächen hell bleiben, können sie mit Abdeckgrund behandelt werden. Es ist immer ratsam, ein großes Probepapier hinter der Platte zu positionieren, um die Pistole zu testen und das Platten-Aquatinta auf dem umgebenden Papier zuerst ausprobieren, bzw. den gewünschten Spritzrhythmus außerhalb der Platte in Gang setzen zu können. Diese Probepapiere dienen auch als Lernhilfe. Wenn die Platte trocken ist, wird das Punktmuster auf leere Stellen überprüft, bevor die Platte angeätzt wird.

Regelmäßiges Aquatinta

Für ein möglichst regelmäßiges Korn wird am besten in horizontalen Streifen gespritzt, in einem schlangenförmig aneinandergereihten Muster. Anfangs- und Endpunkt des Spritzmusters müssen außerhalb der Plattenfläche zu liegen kommen. Der Kehrpunkt muss jeweils mindestens 10 cm außerhalb der Platte liegen, da die Umkehrbewegung ein verändertes Spritzmuster ergibt. Nach dem ersten Durchgang wird die Platte geprüft. Falls ein zweiter Durchgang nötig ist, wird sie um 90° gedreht und nach 1-2 Minuten Trocknungszeit nochmals gespritzt. Tiefere Töne und komplexe Überlagerungen können durch mehrmaliges Spritzen und Ätzen, auch kombiniert mit anderen Gründen, erreicht werden.

Moduliertes Aquatinta

Die Spritzpistole kann wie ein Pinsel eingesetzt werden um Verläufe, hellere und dunklere Tonstufen und gröbere und feinere Körnungen zu gestalten. Weiche Wirkungen können erzielt werden, wenn zuerst mit Wasser auf die Platte gemalt und danach gespritzt wird, allenfalls mit flach liegender Platte.

Aquatinta mit Schablonen und Aussprengtechniken

Vor dem Spritzen können zum vollflächigen Abdecken leicht angefeuchtete Papierformen auf die Oberfläche der Platte geklebt werden. Mit Lascaux Lift solution kann vor dem Spritzen gemalt werden. Diese Methode gleicht der traditionellen Aussprengtechnik mit Zuckertusche. Über die eingetrocknete Lascaux Lift solution wird ein regelmäßiges oder moduliertes Aquatinta gespritzt, auch in mehreren Schichten mit kurzen Trocknungszeiten dazwischen. Je dichter gespritzt wird, desto heller wird der Hintergrundton. Soll die Oberfläche stellenweise ungeätzt bleiben, wird ganz dicht gespritzt.

Aquatinta Spritzgrund – Trocknung

Man kann die Platte in horizontaler Lage trocknen lassen, schneller geht es mit dem Föhn oder im Trockenschrank mit Warmluftgerät. Der Grund wird rasch staubtrocken, geätzt werden kann aber erst, wenn er voll durchgetrocknet ist.

Zusätzliche Information zum Lascaux Aquatinta Spritzgrund

Dieses Produkt wurde entwickelt in Zusammenarbeit mit den Druckern Robert Adam und Carol Robertson, die seit 1990 umweltfreundliche und gesundheitsschonende Methoden für die Druckgraphik erforscht und gelehrt haben.

Die angegebenen Bestände entsprechen denen der Internetseite und entsprechen nicht den Beständen der Geschäftsstellen.
Bewertungen zu diesem Artikel
Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.
Sie müssen angemeldet sein, um eine Bewertung zu diesem Artikel abgeben zu können.
Kunden kauften auch diese Artikel
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis, um statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktionen zu erheben und um Ihnen Inhalt bereitzustellen, der auf Ihre Interessen zugeschnitten ist. Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Klicken Sie auf „OK“, um Cookies zu akzeptieren. Sie können in den Einstellungen Ihres Browsers die Verwendung von Cookies deaktivieren und den Online-Shop mit einigen funktionellen Einschränkungen nutzen. Eine detaillierte Beschreibung aller verwendeten Cookies, sowie die dazugehörigen Opt-Out-Links zur Deaktivierung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

OK